home

Serviertablett mit Blumen- und Vögel-Marketerie (1992)

brand


Ausführung:

Gesägte Bildmarketerie nach einer Vorlage von Abraham und David Roentgen, eingefaßt in einen massiven Profilrahmen aus Kirschholz. Die Marketerie-Grundplatte bildet ein 2 mm starkes Messerfurnier aus Mahagonipyramiden. Es wurden überwiegend einheimische Einlegehölzer verwendet: Ahorn, Nußbaumkern und -splint, Kirsche, Buchs und Eibe sowie exotisches Rosenholz.

Die Marketerie findet sich auf einem Arbeitstischchen der Roentgenmanufaktur, datiert um die Jahre 1768 bis 1770, abgebildet u.a. in KRUTISCH, 2007 (vgl. S. 52f, Farbabbildungen 58 und 59 des Originals im Schloss von Bad Homburg v.d.H., dortige Inventarnummer Z 125/5 sowie in GREBER, 1980, SW-Abb. 285-288). Bei der Vorlage handelt es sich um einen Übergangsstil von der gravierten Marketerie zur Technik à la mosaique, beide Techniken wurden parallel angewendet.

Tablett mit Marketerie

Die Säge- und Gravurtechnik sowie die Holzauswahl erschließt sich mit einen Blick aufs Detail. Durch die Kombination heller Ahornhölzer mit unterschiedlich getönten Partien von Nußbaumfurnieren lassen sich feine Abstufungen erzielen. Für die Einfärbung der Gravur wurden Erdpigmente mit Leinöl zu einer dicken Paste verrieben.

Die Aufnahmen entstanden, nachdem das Tablett etwa 20 Jahre in Gebrauch und erheblicher Sonneneinstrahlung ausgesetzt war. Die Brillanz der karminroten Rosenholztöne hat inzwischen stark nachgelassen, der Grundton der Platte hat sich deutlich aufgehellt, dagegen sind Ahorn- und Nußbaumtöne weitgehend erhalten geblieben.

Detailansicht

Gesamtmaße: 525 x 375 x 30 mm (mit Griffen)

Literatur:

GREBER, Josef Maria: Abraham und David Roentgen. Möbel für Europa. Internationale Akademie für Kulturwissenschaften Starnberg 1980 (2 Bde)

KRUTISCH, Petra: Weltberühmt und heiß begehrt. Möbel der Roentgen-Manufaktur in der Sammlung des Germanischen Nationalmuseums. Nürnberg: Verlag des Germanischen Nationalmuseums 2007 ISBN 978-3-936688-25-2

 

 

Ausführung als Unikat: Karl-Heinz Monshausen, Brühl

© 2013 by Karl-Heinz Monshausen D-68782 Brühl

Impressum